Hier finden Sie immer unseren letzten Newsletter, in dem wir Ihnen unsere Veranstaltungen vorab ankündigen und Sie über andere wichtige Neuigkeiten rund ums Buch und unsere Buchhandlung auf dem laufenden halten.

Liebe Freunde und Freundinnen der Buchhandlung Wagner,
fast wäre er in Vergessenheit geraten: Der Welttag der Frau! Wir haben uns nur auf den Welttag der Poesie konzentriert und dabei „unseren“ Tag fast aus den Augen verloren.
Aber natürlich bekommen auch in diesem Jahr wieder alle Frauen, die am Donnerstag, den 08.03.2018 zu uns einkaufen kommen, von uns eine Blume geschenkt.
Wir starten direkt um 9 Uhr und verschenken Blumen so lange der Vorrat reicht.
Da uns nur Kaffeetrinken zur Feier des zum Welttags der Poesie zu wenig erschien, haben Frau Pflügner und ich uns noch etwas anderes ausgedacht:

Friedrich Schiller – Eine Annäherung

Am Dienstag, den 20.3.2018, am Vorabend des Welttages der Poesie um 19.30 Uhr lädt der Förderverein des SI Club Ingelheim herzlich zu einem Vortrag über das Genie Friedrich Schiller in Haus Burggarten ein.

Mit musikalischer Untermalung wird anhand von Texten und Gedichten belegt, dass Schillers folgende Befürchtung unbegründet war: „Schon 23 und noch nichts für die Unsterblichkeit getan“, so schrieb er 1782 in einem Brief. Es lesen Inge Pflügner (Buchhandlung Wagner) und Simone Carstens (Präsidentin des SI Club Ingelheim).

Beitrag für Nichtmitglieder des SI Club Ingelheim zu Gunsten des Fördervereins SI Club Ingelheim: 8 € incl. einem Glas Wein.
Es werden Kleinigkeiten zu essen angeboten, die bei Frau Neigert erworben werden können.
Um vorherige Anmeldung unter s_carstens@icloud.com oder telefonisch in der Buchhandlung Wagner unter 06132 2544 wird gebeten.

Unsere Aktion mit dem Kaffeegutschein aus dem letzten Newsletter findet natürlich trotzdem statt. Nochmal zum nachlesen:
https://buchhandlung-wagner.de/kaffeegutschein-zum-welttag-der-poesie-am-21-03-18/
Das war jetzt der zweite Newsletter kurz hintereinander, denn manche Ideen kommen einem einfach erst spontan und manchmal knapp zu spät 🙂
Herzlichst
Ihre
Simone Carstens